01.05.2008

Der zweite Tag der Aktion „Nova Scotia in vier Tagen“. Heute: Peggy’s Cove und Lunenburg.
Peggy’s Cove ist aufgrund eher suboptimalen Infrastruktur der öffentlichen Verkehrsmittel nur mit dem Auto zu erreichen. Hauptattraktion dieses kleinen, verträumten Fischerdorfes ist der Leuchtturm und der traumhafte Ausblick auf das offene Meer. Böse Zungen behaupten, dies sei die einzige Attraktion, doch ich muss sagen: Wer nicht dort war, hat etwas verpasst!

Von dort aus haben wir uns anschließend auf den Weg nach Lunenburg gemacht. Empfehlen kann ich dabei, nicht über den Highway zu fahren, sondern den Umweg in Kauf zu nehmen und die Küstenstraße zu wählen. Auf dieser Strecke durchquert man nicht nur die verschiedensten Landschaften, sondern auch unzählige kleine Häuseransammlungen, die alle jeweils mindestens (!) eine Kirche haben (Den Rekord stellte ein Ort bestehend aus 5 Häusern und 3 Kirchen).
Lunenburg ist Kanadas älteste deutsche Siedlung und gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Bekannt ist Lunenburg unter anderem durch den Bau der HMCS Bounty für den Film „Meuterei auf der Bounty“.

Kommentar verfassen

Ein Hauch von Menschlichkeit © 2014