02.04.2008

Heute habe ich einen Ausflug nach Dartmouth unternommen.
Auch wenn viele Leute behaupten, das schönste an Dartmouth sei seine Nähe zu Halifax, so darf man diese Stadt gerade aufgrund Ihrer historischen Bedeutung nicht unterschätzen.
Ihre Entstehungsgeschichte ist in jedem Winkel gegenwärtig: Wenn man mit der Shuttle-Fähre nach Dartmouth fährt, betritt man dort „Alderney Landing“. Dies ist die Stelle, an der im Jahr 1750 353 englische Siedler gelandet sind. Ihr Schiff trug den Namen „Alderney“. Die Siedler haben später „ihre“ Stadt Dartmouth genannt, zu Ehren von William Legge, dem zweiten Graf von Dartmouth (der englischen Grafschaft, welcher die Siedler entstammten).
Vor der Besiedelung durch die Engländer hieß das Gebiet übrigens „Boonamoogwaddy“. Ich glaube, bei dem Namen hätte ich den Ort auch umbenannt… „Boonamoogwaddy“ ist die Bezeichnung für den ersten Monat in der Zeitrechnung der Mi’kmaq, einem nordamerikanisch-indianischen Volk, das im 17. Jahrhundert unter anderem im heutigen Neuschottland vorzufinden war. Das letzte Zeugnis der Präsenz dieses Volkes in Dartmouth ist jedoch leider nur die MicMac-Mall, ein Einkaufszentrum…

DenkmalWenn man die Fähre in Dartmouth verlässt, und lange genug sucht (entweder direkt nach dem Ort, oder nach einem der 70,000 Einwohner; beides ist erstaunlicherweise gleich schwierig und zeitaufwendig), dann findet man irgendwann auch den Leighton-Dillman Park. Bevor man diesen betritt, wird man auf diversen Schildern unmißverständlich darauf hingewiesen, dass man auf den befestigten Wegen zu bleiben hat und diese auf gar keinen Fall verlassen darf. Brav wie ich bin habe ich mich natürlich daran gehalten. Ungefähr zwanzig Meter abseits des Weges bin ich dann auf dieses Denkmal gestoßen. Irgendwie scheint den Leuten hier aus nicht nachvollziehbaren Gründen ihre Vergangenheit peinlich zu sein, jedenfalls fällt mir keine plausible Erklärung ein, weshalb das Denkmal (1) so mickrig ist (man schaue sich zum Vergleich amerikanische Denkmäler an) und (2) so offensichtlich versteckt wird…
So, genug Geschichtsunterricht für heute, Fotos meines heutigen Ausflugs gibt es (na wo wohl?) unter „photos.“

Kommentar verfassen

Ein Hauch von Menschlichkeit © 2014