06.01.2008

Zunächst eine Bedienungsanleitung für die Busse in Halifax. Möglicherweise ist dies für alle kanadischen Busse gleich.
Einen Stopp-Knopf sucht man in den Bussen vergebens. Lange habe ich mich gefragt, wie die Fahrgäste dem Fahrer anzeigen, wann sie aussteigen wollen. Dann fand ich die Lösung: Entlang der Fenster verläuft eine gelbe Wäscheleine, an der man ziehen muss. Da muss man auch erstmal drauf kommen.
Jede Busfahrt kostet 2$, egal ob man eine Station fährt oder mehrere. Das Geld muss man beim Fahrer in einen Slot werfen (d.h. man muss das Geld passend haben, da der Fahrer grundsätzlich kein Wechselgeld dabei hat. Der Trick dabei ist der, dass man sich beim Fahrer ein Transit-Ticket geben lässt, wenn man umsteigen möchte. Vergisst man das, muss man im nächsten Bus wieder 2$ bezahlen. Das wird dann auf Dauer sehr teuer.
Heute habe ich meine Suite gegen das Wohnheim getauscht. Meine Suite sah folgendermaßen aus: 30qm Zimmer mit zwei (!) KingSize-Betten (2x2m), Badezimmer mit Badewanne, Kaffeemaschine, Fernseher, Mikrowelle, Kühlschrank. Man hätte eine Orgie darin feiern können.
Um 11.15h habe ich ausgecheckt und mich auf den Weg zur Uni gemacht. Mein Zimmer teile ich mir jetzt mit Hani, einem Studenten aus Marokko. Insgesamt sind wir zu viert in der WG, mit einer eigenen Küche, einem Aufenthaltsraum und einem Bad. Fotos reiche ich nach, sobald ich meine Kamera gefunden habe.

Kommentar verfassen

Ein Hauch von Menschlichkeit © 2014