12.03.2008

Der Wetterdienst hat heute gute Arbeit geleistet… Vorhergesagt war das kanadische Standardwetter: relativ klarer Himmel, keine Sonne, dafür aber trocken.
Um 18.00h habe ich aus dem Fenster auf die Straße geschaut und war leicht verwundert darüber, dass es so neblig war, dass man die gegenüberliegende Straßenseite nicht sehen konnte. Beim näheren Betrachten stelle sich der Nebel als Schnee heraus.
Fazit: Es war absolut kein klarer Himmel, und es war erst recht nicht trocken. Dafür liegen jetzt immerhin 15cm Neuschnee. Ich kann mich nicht daran erinnern, wann ich das letzte Mal einen 12. März im tiefen Schnee erleben durfte, insofern wird das eine bleibende Erinnerung…

Als ich heute aus der Uni gekommen bin, wurde ich von Katharina, Curtis und Emily mit einer Schwarzwälder Kirschtorte (mit Kerzen!!!) überrascht. Dazu passend hatte Katharina die ganze Küche mit Schriftzügen geschmückt, das sah richtig süß aus. Beizeiten werde ich davon Fotos online stellen. Faszinierend finde ich auch, dass die drei das organisiert haben, ohne dass ich etwas davon mitbekommen habe (Respekt!).
Als braver Student war ich heute morgen natürlich auch in der Marketing-Vorlesung. Die Anwesenheitsliste war – ich sage mal vorsichtig – überschaubar: immerhin 14 von 30 hatten es geschafft, zu der vielversprechenden und äußerst spannenden Vorlesung zu erscheinen. Behandelt wurden heute: Export-Abwicklung, Zahlungssicherung im internationalen Handel und Incoterms.
40 Minuten länger schlafen und anschließend 5 Minuten im Buch blättern wären wohl effizienter gewesen, aber ich möchte ja nicht meckern.
Die nächsten beiden Tage sind mal wieder durch Group-Meetings ausgebucht (oh Freude!!!). Von daher war die heutige Vorlesung ein guter Einstieg in Bezug auf das zu erwartende Niveau der kommenden Tage…
Um mich für diesen bevorstehenden K(r)ampf zu rüsten, gehe ich jetzt ins Bett.
Gute Nacht Deutschland, gute Nacht Welt!

*Update*: Weitere Highlights des Tages waren ein Anruf aus Wien (Danke Sebastian!) und eine eMail, die am 12.03. um 05.12h abgesendet wurde, bei mir aber schon am 11.03. um 22:34h eintraf, also knapp 6,75h vorher. Die Zeitverschiebung kann schon ziemlich faszinierend sein!

Kommentar verfassen

Ein Hauch von Menschlichkeit © 2014