24.02.2008, die Zweite

Mittlerweile haben wir die Strapazen des Fluges hinter uns gebracht.
Am Flughafen in Halifax hat sich nämlich Folgendes ereignet:
Wer aus den USA einreist, muss eine Customs Declaration Form ausfüllen, was ja an sich nichts Neues ist (das mussten wir ja schon auf dem Hinweg machen). Mit diesem Formular und seinem Gepäck wird man dann in einen Nebenraum gebracht, wo man zu seinem Gepäck befragt wird. Im Anschluss wird das Gepäck gecheckt. Allerdings nicht so, wie das normalerweise gecheckt wird, sondern komplett (und ich meine: WIRKLICH komplett).

Fazit: Ich bin ein Schwerverbrecher!

Gut, das wussten manche Leute ja schon vorher, aber hier kommt die offizielle behördliche Begründung der kanadischen Einwanderungsbehörde:
(1) Ich hatte ein Rasiermesser mit diversen Rasierklingen dabei.
Gottseidank habe ich das direkt am Anfang gesagt, somit war klar, dass ich das nicht als Waffe einsetzen wollte (Rasiermesser gelten in Kanada nämlich als Waffe)
(2) Ich hatte mehrere teure technische Gegenstände dabei: Meine Kamera, meinen Laptop, Kopfhörer, Ladekabel, mein Handy und weitere ähnliche Dinge.
Ich wurde allen Ernstes nach den Kassenbelegen gefragt, die ich natürlich nicht dabei hatte, da die Gegenstände ja nun schon etwas älter sind. Das Problem ist, dass ich deswegen nicht nachweisen konnte, dass ich die Gegenstände NICHT in Amerika gekauft habe, sondern schon vorher hatte.

Ich wurde dann darauf hingewiesen, dass ich bei meiner Ausreise aus Kanada nach USA zum Zoll hätte gehen müssen, damit dort die Seriennummern der Gegenstände registriert werden, und diese bei meiner Rückkehr abgeglichen werden können. Da kann ich nur sagen: Die spinnen ja wohl, die Amerikaner! Aber es kommt noch besser:
(3) Ich habe mir in New York (wie ja zuvor berichtet) ein Paar Handschuhe gekauft – für $7.99. Ich wurde darauf hingewiesen, dass ich theoretisch eine Straftat begangen hätte, da ich diese nicht deklariert hätte. Handschuhe für $7.99!!! Deklarieren!!! Zu geil, echt mal! Naja, jetzt habe ich wieder etwas gelernt, nächstes Mal bin ich dann schlauer…

Kommentar verfassen

Ein Hauch von Menschlichkeit © 2014