Fragen des Lebens

In letzter Zeit passieren komische Dinge mit mir.

Ich fange an Fragen zu stellen – ich fange an Dinge in Frage zu stellen. Dinge, die mein bisheriges Leben beeinflusst, wenn nicht sogar bestimmt haben. Ob das gut ist? Ich weiß es nicht. Ich weiß nur, dass es mir Angst macht. Ein wenig. Und doch bin ich erfüllt von Gespanntheit (wusste bis gerade gar nicht, dass es das Wort wirklich gibt. habe es gegoogled… gegooglet… gegoogelt… im Internet gesucht und *tada*: es existiert wirklich!) in Bezug auf das, was kommen mag.

Das Wochenende habe ich dafür auch intensiv genutzt. Papst Franziskus hatte für den 27.03. die Aktion „24 stunden für Gott“ ausgerufen und so waren viele Kirchen von Freitag 17 Uhr an für 24 Stunden geöffnet. Das ist viel Zeit um zur Ruhe zu kommen und sich intensiv mit persönlichen Gedanken zu beschäftigen. Herausgekommen sind intensive Auseinandersetzungen, die für mich ein fruchtbarer Nährboden sein werden um mir über ein paar grundlegende Dinge klar zu werden.

Ich bin gespannt. Und ich freue mich.

Kommentar verfassen

Ein Hauch von Menschlichkeit © 2014