10. Tag, Samstag, 24.10.2009

CHIANG SAEN – THATON Kochen wie die Thais

„Vormittags Besuch eines Dorfprojektes der Akha. Vorab die Do‘s & Don‘ts von unserem Scout Marut, damit wir in kein Fettnäpfchen treten. Weiter geht es mit dem Bus zum Fluss Maekok, an dess Ufer unser Resort-Hotel liegt.“

Das Dorfprojekt verschieben wir auf den frühen Nachmittag und nutzen den Morgen um eine Teeplantage zu besichtigen.

Insgesamt besuchen wir heute zwei Bergdörfer: Bei dem ersten Bergdorf werden wir von den Frauen und Kindern beinahe genötigt, Ketten und Taschen zu kaufen (einige aus der Gruppe können da nicht widerstehen), die Kinder entpuppen sich als angehende Medienstars. Total begeistert von unseren Digitalkameras prügeln sie sich darum, für uns Modell stehen zu dürfen. Ich muss schon sagen, dass dabei einige sehr schöne Bilder entstanden sind.

Bei dem zweiten Bergdorf handelt es sich um ein Pilotprojekt der thailändischen Regierung. Wir genau sich das darstellt, kann ich leider nicht genau sagen, aber ein entscheidender Faktor ist, dass die Eintrittsgelder direkt dem Dorf zu Gute kommen und nicht etwa einer Hotelkette.

Die Einwohner sind daher daran interessiert uns ihr Dorf zu zeigen, führen uns vor, wie sie leben und arbeiten und ein Mann führt uns sogar in sein Haus um uns die Einrichtung zu zeigen. Ein wenig desillusionierend waren allerdings die riesigen Satellitenschüsseln, von denen es drei oder vier Stück gab.

Gegen 16h treffen wir in unserem Nobelhotel ein, in dem ich gerne noch ein paar Nächte mehr verbringen würde (Das Hotel, in dem wir zuvor zwei Nächte verbracht haben, möchte ich Euch lieber verschweigen; also: Schwamm drüber). Wir genießen den freien Nachmittag im bzw. am Pool, ein paar nutzen die Gelegenheit an einem thailändischen Kochkurs teilzunehmen.

[Ich entscheide mich dagegen, weil ich mir nicht sicher bin, ob ich danach je noch mal thailändisches Essen zu mir nehmen würde. Als Konsequenz hätte ich zumindest in den folgenden Tagen ein riesiges Ernährungsproblem]

Am Abend treffen wir uns alle an der Rezeption um den Tag bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen zu lassen.

 

Kommentar verfassen

Ein Hauch von Menschlichkeit © 2014